Prüfung Heizkostenabrechnung

199,00 

  • entspricht die Abrechnung den formellen Anforderungen? 
  • wurden die geltenden Fristen eingehalten?
  • wurden nur umlagefähige Kosten verteilt?
  • wurden die richtigen Verteilungsmaßstäbe und Umlageschlüssel angewendet? 
  • sind die in Ansatz gebrachten Kosten der Höhe nach plausibel? (Brennstoffkosten, Nebenkosten der Heizanlage, Abrechnungskosten, Mietgebühren für Zähler etc.)
  • liegen rechnerische Fehler vor?
  • bei elektronischen Heizkostenverteilern: Umrechnung der Verbrauchseinheiten (VE) in kWh
  • Berechnung des flächenbezogenen Wärmeverbrauchs
  • Bewertung des abgerechneten Wärme- und Wasserverbrauchs
  • liegen Anzeichen für Messfehler, Rohrwärmeverluste oder eine fehlerhafte Vorverteilung (bei Nutzergruppen) vor?
  • liegen Anzeichen dafür vor, dass bestimmte Kostenarten nicht den richtigen Kosten- und/oder Nutzergruppen zugeordnet wurden?
  • ausführlicher, leicht verständlicher Prüfbericht
  • bei Unstimmigkeiten oder Fehlern: Einschätzung der finanziellen Auswirkungen, Handlungsempfehlung 

Festpreis für eine Einzelabrechnung für eine Wohnung oder Gewerbeeinheit in einem Abrechnungszeitraum

Z
Theorie und Praxis

Nur theoretisches Wissen allein reicht nicht aus, um Heizkostenabrechnungen zu prüfen.

Praktische Erfahrung in der Abrechnungserstellung und technisches Verständnis für Heizanlagen und Messgeräte sind unerlässlich, um alle Details zu erkennen und bewerten zu können.

Dank meiner 20-jährigen Tätigkeit in der Messdienstbranche habe ich ein tiefgreifendes Verständnis für jedes Detail entwickelt.

Preisvorteil bei höheren Stückzahlen

Wenn Sie dieses Angebot während des Bestellvorgangs beispielsweise zweimal (2 x = Prüfung zwei Abrechnungen bzw. Abrechnungszeiträumen) in Ihren Warenkorb legen, erhalten Sie automatisch einen Rabatt von 10%.

 

 

Ist die Abrechnung richtig?

Fast jede Heizkostenabrechnung ist fehlerhaft – so wird es seit Jahren in den Medien dargestellt. Auch ich kann dieser Aussage nicht widersprechen, denn tatsächlich sind Heizkostenabrechnungen nur selten zu 100% korrekt.

Doch seien wir ehrlich: letztendlich ist es nicht entscheidend, ob Fehler vorhanden sind, sondern vielmehr welche Auswirkungen diese Fehler überhaupt haben und mit welchen Kosten zu rechnen ist um diese Fehler zu beweisen und/oder zu beheben.

Durch meine technische und kaufmännische Expertise bin ich dazu in der Lage, selbst die komplexesten Heizkostenabrechnungen zu prüfen und zu bewerten. Ein durch mich erstellter Prüfbericht bietet Mietern und Vermietern gleichermaßen Klarheit darüber, ob ihre Heizkostenabrechnung korrekt ist oder Fehler aufweist bzw. ob (aus fachlicher Sicht) Anzeichen für Fehler vorhanden sind, die weiter untersucht werden sollten. Ich verzichte hierbei bewusst auf unnötige Informationen oder auf Empfehlungen, die unwirtschaftlich oder wenig erfolgversprechend sind und lege besonderen Wert darauf, dass mein Bericht klar strukturiert und leicht verständlich geschrieben ist.

Mietvertrag und Abrechnung

Zur Ausarbeitung eines Prüfberichts benötige ich nur eine Kopie des Mietvertrags (bei Mietverhältnissen) und der zu prüfenden Heizkostenabrechnung. 

fachliche Auswertung
  • enthält die Abrechnung alle erforderlichen Angaben und ist diese überhaupt prüfbar? (formelle Anforderungen)
  • wurde die Abrechnung rechtzeitig erstellt und übermittelt?
  • sind die Kosten in der Abrechnung  umlagefähig und wurden diese richtig verteilt?
  • rechnerische Prüfung der Abrechnung
  • Bewertung der Höhe der in Umlage gebrachten Kosten
  • Bewertung des individuellen Wärme- und Wasserverbrauchs
  • Bewertung ob Anzeichen für Messfehler, Rohrwärmeverluste oder fehlerhafte Vorverteilung bei Nutzergruppenabrechnungen vorhanden sind
Prüfbericht
  • klar strukturiertes Layout
  • enthält sämtliche Details 
  • fachlich fundierte Aussagen, verständlich geschrieben
  • kann als Beweismittel in einem möglichen Rechtsstreit verwendet werden

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner